Termales Napoles

Di., 11. Dez. 2018:

Gestern habe ich den Montag sehr ausgiebig zum Lernen der spanischen Sprache verwendet und daher gibt’s auch keinen Eintrag im Blog. Dem Tag sei an dieser Stelle gedankt für seine Zeit, um mich weiterentwickeln zu können. Außerdem sei erwähnt, dass unser Kurs wieder Zuwachs aus der Schweiz, Frankreich und Polen bekommen hat. Und so sind wir mit 6 Teilnehmern wieder gut besetzt.

Heute jedoch ging’s nach dem Kurs mehr oder weniger direttissima zum nächsten Ausflug: den Termales Napoles. Das sind – wie der Name schon vermuten lässt – Thermalquellen im Norden von Bogota, ca.1,5h Autofahrt entfernt. Ja, Sprachschule ist anstrengend :-)! Es gibt dort mehrere Becken unterschiedlicher Temperaturen (bis 40°C). Welch’ ein Traum, da seit ich in Bogota bin, ich nicht annährend in die Nähe dieser Temperaturdimension gekommen bin. Dazu gibt es auch noch ein Dampfbad mit Kräuteraufgruss. Nein, kein Marihuana oder ähnliches. Wobei es in den Strassen in meinem Barrio schon sehr stark nach dieser Art von Kräutern duftet. Kokain wurde auch schon angeboten. Ich jedoch, als standhafter Germane, kehrt dem Bier als Mittel zur Bewußtseinserweiterung nie den Rücken.

Wir haben einen sehr entspannten und mas tranquilo Nachmittag verbracht und uns so auch ein Stück besser kennengelernt. Die kommenden Tage werden wohl eher nochmals mit lernen und Reiseplanung gefüllt sein und ich bin gespannt, was geschehen wird.

Bis dahin…buenas noches mis amigos.